Bananenrührkuchen mit Ganache und Fondant

Dieses Rezept hat schon viele Menschen begeistert – und auch von euch höre ich nur Gutes 🙂 Ich finde es immer wieder ganz toll, dass ihr meine Rezepte mögt.

Hallo meine süßen Zuckerschnuten 🙂

Ihr müsst entschuldigen, dass ich mit dem nächsten Video so lange auf mich warten lasse – aber ich stecke gerade mitten im Umzug. Und das auch noch krank.. Leider hat mich die Grippewelle erwischt.. Ich versuche aber mein nächstes Video zum Wochenende hochzuladen.. Spätestens nächste Woche kommt ein neues 🙂 ich habe ja viele Videos noch in meiner alten Wohnung gedreht, allerdings fehlen da noch "Zwischenstücke", die ich noch drehen muss – daher dauert das nun ein bisschen länger. Und dann müssen sie eben noch geschnitten und hochgeladen werden.

Aber nun zum Rezept 🙂

Dieses Rezept hat schon viele Menschen begeistert – und auch von euch höre ich nur Gutes 🙂
Ich finde es immer wieder ganz toll, dass ihr meine Rezepte mögt und sie bei euch so gut ankommen.
Dieser Bananenkuchen hält sich samt Füllung 4-6 Tage bei kühler Lagerung. Daher ist dieser Kuchen auch perfekt zum Verschicken geeignet. Das mache ich allerdings nur im Winter – im Sommer sind die Temperaturen leider zu hoch.

In diesem Video habe ich euch bereits das Rezept vorgestellt. Diese Menge passt super in eine 20 cm Springform. Die Backrahmen, die ich meistens verwende, bekommt ihr zum Beispiel bei Lumara. Ich habe meine seit 5 Jahren und bin einfach nur begeistert. Werde mir auch definitiv noch mehrere zulegen (müssen) 🙂 Davon hat man ja nie genug 😉

Bananenrührkuchen:

Für den Kuchen mit 20 cm Durchmesser benötigt ihr: (alle Zutaten haben Raumtemperatur)

125 g Butter
125 g Zucker
2 Eier (Größe M)
150 g Mehl
1/2 P. Backpulver (8 g)
1/2 TL Natron (ersatzweise Backpulver)
25 g Kakao
1/2 bis 3/4 TL Zimt
1 Pr. Nelken (gemahlen)
2-3 Bananen

Info: Für eine Springform mit 26/28/30 cm bitte die Mengen verdoppeln 🙂

Zubereitung:

Die Zubereitung findet ihr Schritt für Schritt im Video 🙂

Bei 160°C ca. 50 Minuten backen. Mit der Isoliermethode backt der Kuchen viel länger – Stäbchenprobe nicht vergessen.

Info: Die Isoliermethode wende ich nur dann an, wenn ich den Kuchen ebenmäßig glatt haben möchte. Manchmal passiert es nämlich, dass Kuchen in der Mitte aufplatzen, oder dass beim Backen ein "Hügel" entsteht, das ist nicht besonders gut, falls ihr den Kuchen später mit Fondant/Marzipan eindecken wollt, denn dazu benötigt ihr glatte Flächen. Falls ich den Bananenkuchen also einfach nur so mache, dann backe ich das alles ohne Isoliermethode 🙂

Füllung:
Marmelade oder Gelee nach Wahl.

Ganache:
250 g Sahne
250 g Zartbitterschokolade

Info: Ich mache immer etwas mehr Ganache, um sicher zu stellen, dass ich genug zum Einstreichen habe. Den Rest könnt ihr gut aufheben (ca. 6 Tage) oder einfach einfrieren und beim nächsten Mal verwenden.

Schokolade in Stücke teilen oder klein hacken. Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Schokolade in die Sahne geben und 2-3 Minuten stehen lassen. Danach mit einem Schneebesen oder Kochlöffel verrühren und mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verrühren ohne Luft einzurühren. Die Ganache erkalten lassen (einige Stunden/über Nacht). Die Ganache wieder auf Raumtemperatur kommen lassen oder ggf. in der Mikrowelle LEICHT erhitzen, um sie verrühren zu können. Danach kann sie wie gewohnt verarbeitet werden. Am besten kann man sie verstreichen wenn sie die Konsistenz von Nutella hat 🙂

Info: Ich klebe Dekorationen immer mit Kleber oder Royal Icing auf den Fondant – je nachdem wie groß und schwer die Dekoration ist. Das Rezept für den Zuckerkleber findet ihr im Pinguin-Video 🙂

Weitere Infos zu Ganache folgen im nächsten Video – bitte habt Geduld 🙂 

Im Video könnt ihr sehen wie ich den Kuchen damit einstreiche. Falls ihr den Kuchen ohne Fondant essen wollt, könnt ihr z.B. auch dekorativ etwas Ganache auf die Torte spritzen (mit einem Spritzbeutel).

Lest euch bitte auch meinen anderen Artikel durch, in dem ich schon viele eurer Fragen beantwortet habe. Bei Facebook habe ich übrigens bei "Notizen" eine Rezeptesammlung: Dort findet ihr alle möglichen Links zu meinem Blog und zu den Videos und müsst nicht lange suchen.

Viel Spaß beim Backen wünscht euch

Eure Sally

P.S.: Für Ebrus Torte habe ich das Rezept für den Bananenrührkuchen mit 1,5 multipliziert 😉