Buchteln / Rohrnudeln / Ofennudeln mit Zwetschgen und echter Vanillesoße

Heute gibts bei uns ein leckeres Gericht mit Hefeteig und Zwetschgen. Manche nennen sie Buchteln, bei anderen heißen sie Rohrnudeln oder Ofennudeln.  

Hallo meine Süßen,

Heute gibts bei uns ein leckeres Gericht mit Hefeteig und Zwetschgen. Manche nennen sie Buchteln, bei anderen heißen sie Rohrnudeln oder Ofennudeln. Aber egal wie man sie auch nennt, lecker sind sie allemal. Ich habe sie mit Zwetschgen gefüllt, aber natürlich kann man sie auch mit Marillenmarmelade füllen oder sie ungefüllt lassen. Ich habe dieses mal meinen Hefeteig mit zwei Eiern gemacht, habe den Zucker und den Fettgehalt etwas reduziert, weil ich die Buchteln danach mit Sahne begossen und Zimtzucker bestreut habe. Ihr könnt aber natürlich auch einfach meinen Basis-Hefeteig nehmen.

BUCHTELN MIT ZWETSCHGENFÜLLUNG:
Hefeteig
:
500 g Mehl
2 Eier
125 – 200 ml Milch
50 g Butter, zerlassen
50 g Zucker1 W. Hefe
1 TL Salz

Zum Bepinseln & Bestreuen: 100 g Sahne oder Milch Zimtzucker

Füllung:
12 Zwetschgen
3 EL Zucker
1/2 TL ZimtNelken

ZUBEREITUNG:
Die Zwetschgen waschen, entsteinen, in einen Topf geben und mit Zucker, Zimt und Nelken bestreuen. Mit dem Topfdeckel verschließen und stehen lassen. Hierfür das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in ein kleines Schälchen zerbrökeln, mit etwa 5-6 EL Milch vermischen und die Hefe auflösen. Die Hefemischung in die Mehlmulde geben, mit etwa 2 EL Zucker vermischen und verrühren und mit etwas Mehl vom Rand abdecken und etwa 15 Minuten gehen lassen.

Inzwischen den Hefeteig zubereiten.Die restlichen Zutaten dazu geben und einen glatten Teig kneten. Je nachdem wie groß die Eier sind, mehr oder weniger Milch verwenden, so dass ein weicher Hefeteig entsteht. Den Teig etwa 30-60 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Inzwischen die Pflaumen etwa 3 Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist und die Pflaumen etwas karamellisieren können.
Den Teig in 12 Portionen einteilen und jede Teigportion mit den Händen leicht auseinander drücken. Mit 2 Pflaumenhälften belegen und den Teig am Rand mit den Fingern zusammen zupfen, damit die Kugel verschlossen wird. Die 12 Kugeln in eine Auflaufform schichten und nochmals 1 Stunde gehen lassen, bis sie deutlich vergrößert sind. Nur so werden sie richtig schön weich und locker.

Die Buchteln bei 180°C im vorgeheizten Ofen insgesamt etwa 30 Minuten backen. Nach 15 Minuten bereits mit der Sahne begießen und mit einem Pinsel bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. So bekommen die Buchteln eine richtig schöne Zuckerkruste.
Am besten serviert man die Buchteln warm und mit einer selbst gemachten Vanillesoße. 

Aber auch am nächsten Tag kann man sie aufwärmen, indem man sie noch einmal mit Sahne oder Milch bestreicht und für etwa 5 Minuten im Ofen wärmt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und wünsche euch einen guten Appetit 🙂
Eure Sally <3