Gefüllte Ostereier

Ihr sucht noch nach einem Mitbringsel fürs Osterfrühstück ? Dann sind diese bunten gefüllten Eier genau richtig! Sie sind schnell gemacht und …

Ihr sucht noch nach einem Mitbringsel fürs Osterfrühstück ? Dann sind diese bunten gefüllten Eier genau richtig! Sie sind schnell gemacht und schmecken sehr sehr lecker 🙂 Meine Ostereier sind mit Nougat gefüllt, aber ihr dürft eurer Kreativität freien Lauf lassen.. Lecker ist bestimmt auch eine Nuss- oder Mohnfüllung, Marzipan oder einfach nur Schokolade.
Aber auch ohne Füllung finde ich diese Eier sehr lecker. Überzogen habe ich die Eier mit weißer bzw. Vollmilchschokolade. Einige habe ich ohne Guss dekoriert. Ich finde alle Varianten lecker.Und ganz toll finde ich, dass man sie super vorbereiten kann, ich habe sie gestern Abend gebacken und dekoriert, heute morgen standen sie auf dem Frühstückstisch.
Für 12 Eier benötigt ihr:
Hefeteig:
250 g Mehl
20 g Hefe (1/2 Würfel)
150 ml lauwarme Milch
40 g Zucker
25 g zerlassene Butter
1 Pr. Salz
Füllung:
150 g Nougat o.Ä.
Dekoration:
Puderzucker, Schokolade oder Zuckerguss
Zubereitung:
Die Hefe in der Milch auflösen und mit Mehl, Zucker, Salz in der Küchenmaschine kneten. Die Butter erst zufügen, wenn die Hefe bereits mit dem Mehl vermischt ist. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
Aus dem Teig 12 gleichgroße Kugeln formen.
 
• Die Kugeln flach drücken.
• Nougat in 12 gleich große Teile schneiden und etwas rund formen. Ein Nougat-Stück auf einen flachen Kreis legen und den Teig verschließen und zu einem Ei formen.
• Die Eier auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach bei 175°C ca. 15-20 Minuten backen.
• Nach dem Backen etwas auskühlen lassen.
 
Die Eier könnt ihr nun mit Puderzucker bestäubt servieren oder sie mit Schokolade oder Guss überziehen und dekorieren.Den Guss bereitet ihr aus Wasser (oder Zitronensaft) und Puderzucker zu. 
Die Dekorationen habe ich mithilfe von Gefriertüten aufgespritzt. Dazu gebt ihr den gefärbten Guss in die Ecke einer Gefriertüte, verschließt die Tüte und schneidet eine kleine Ecke der Tüte ab. Und schon kann das Verzieren beginnen.
 
 
Das Rezept für die Kokoshasen folgt demnächst.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und ein gutes Gelingen,
eure Sally