Grundrezept Spätzle / Knöpfe / Spinatspätzle / Spinatknöpfle

In dieser Sendung haben wir Mangoldknöpfle hergestellt, was beim Juror Frank Rosin sehr gut ankam, weil wir etwas Handgemachtes hergestellt …

Hallo meine Lieben,

als mein Seelenzwilling Nadja und ich bei den Topfgeldjägern waren, haben wir in der ersten Sendung richtig abgeräumt 😉 Eigentlich kann ich es heute noch nicht glauben, was wir damals geschafft haben… Aber nun denn.. In dieser Sendung haben wir Mangoldknöpfle hergestellt, was beim Juror Frank Rosin sehr gut ankam, weil wir etwas Handgemachtes hergestellt haben und zusätzlich ein Grundrezept noch aufgepeppt haben. Auf die Idee mit dem Mangold bin ich aber auch nur gekommen, weil ich für mein Leben gerne Spinatspätzle bzw. Knöpfle herstelle und esse 🙂

In meinem Video könnt ihr euch die einzelnen Schritte genau anschauen und das Rezept ganz einfach selbst nachkochen! Anstelle des Spinats könnt ihr Mangold nehmen, Kräuter oder irgendwelches anderes Gemüse, was dazu passen könnte! Aber auch pur sind die Spätzle/Knöpfle ein Genuss.

Achtet bitte darauf, dass der Teig etwas salziger hergestellt wird. Das muss aber so sein. Denn dann saugen die Spätzle / Knöpfe beim Kochen noch Wasser in sich auf und werden richtig locker und zart!

Hier nun zum Rezept, welches ich als Hauptmahlzeit für 2 Personen und als Beilage für 3 Personen  berechne:

3 Eier
300 g Mehl
150 ml Wasser
1 TL
Pfeffer
Muskatnuss

220 g TK Spinat

2-3 Zwiebeln
2-3 EL Mehl
Öl / Butter

Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Eure Sally