Himbeer-Käsekuchen mit Knusperboden

Erfrischender Käsekuchen mit körnigem Frischkäse und weißer Schokolade, einem Knusperboden und Himbeeren.

Zubereitung: 30 Min.
Backzeit: 50-60 Min.

Zutaten für einen Kuchen mit 20 cm Durchmesser:
Knusperboden:
120 g Löffelbiskuit
60 g Butter
50 g gestiftete Mandeln

Käsecreme:
300 g Hüttenkäse
250 g Quark, 20 % Fett
1 Bio Zitrone
40 g Puderzucker
Vanilleextrakt
50 g Stärke
3 Eier
100 g weiße Schokolade
200 g TK Himbeeren
2 EL Zucker

Zubereitung:
Butter in einem Topf schmelzen. Löffelbiskuit in einem Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit einem Ausrollstab zerkleinern. Keksbrösel und Butter vermischen. Einen Backrahmen mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier einschlagen. Die Keksbrösel darin verteilen und fest andrücken, das geht am besten mit einem Holzdrücker oder einem Trinkglas. Mandeln darüber streuen.

Für die Füllung die Schokolade raspeln. Die Hälfte der Himbeeren mit den 2 EL Zucker in einem Topf aufkochen und mit einem Löffel zerdrücken.

Eier, Puderzucker und Vanille 1-2 Min. cremig rühren. Quark, Hüttenkäse, Abrieb der Zitrone und Stärke verrühren. Schokoladenraspel zufügen und ebenfalls einrühren. Die Hälfte der Frischkäsecreme auf dem Bröselboden verteilen. Die zurück gelegten Himbeeren darüber verteilen und mit der restlichen Creme bedecken. Die aufgekochten Himbeeren nach Belieben durch einen Sieb streichen und diesen Sirup nun klecksartig auf dem Kuchen verteilen und mit einem Zahnstocher oder einer Gabel dekorative Schnörkel ziehen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190°C für ca. 50-60 Min. backen. Danach abkühlen lassen und anschließend für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. So lässt er sich am besten schneiden.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3