Hummus / Humus Rezept

heute wird es wieder orientalisch 🙂 
es gibt mehrere Rechtschreibvarianten dieser leckeren Beilage!

Hallo meine Lieben,

heute wird es wieder orientalisch 🙂

Hummus / Humus / Houmus/ Choumus / Houmous – es gibt mehrere Rechtschreibvarianten dieser leckeren Beilage! Hummus ist eine Paste aus Kichererbsen und Sesampaste, welche aus den arabischen bzw. israelischen Ländern stammt und dort eine richtige Spezialität ist! Nicht nur als Beilage für Fleisch oder leckerem Fladenbrot ist diese Paste ein Genuss, sie macht sich auch toll auf einem Vorspeisenteller oder einem kalten / warmen Buffet.

Ich bereite Humus gerne zu, wenn wir grillen, hierbei kann man es zum Gemüse, Fleisch oder zu den Beilagen genießen.

Für Humus gibt es mehrere Möglichkeiten der Zubereitung, ich zeige euch im Video die für mich einfachste Methode – und vor allem die leckerste ! Diese Paste könnt ihr sehr gut vorbereiten, da sie nach dem Zubereiten noch einige Stunden im Kühlschrank durchziehen muss.

Für zwei Schälchen benötigt ihr:

1 Dose Kichererbsen (800 g – Abtropfgewicht 480 g), z. B. von Baktat – oder 480 g abgekochte Kichererbsen
3 EL Sesampaste, z. B. von Baktat "Tahin"
2 – 3 Zitronen
3 EL Olivenöl
1 EL Kreuzkümmel
3 große oder 4 kleine Knoblauchzehen
1 TL Salz
Pfeffer

Die Kichererbsen abgießen und hierbei den Saft auffangen. Kichererbsen mit Sesampaste und etwa einer Halben Tasse (ca. 80-100 ml) Kichererbsenflüssigkeit mixen. Restliche Zutaten hinzufügen und zu einer homogenen Masse vermixen.

Die Paste sollte nicht zu fest und nicht zu flüssig sein. Sie wird im Kühlschank noch fester werden.
In kleine Schalen abfüllen und mit etwas Olivenöl, Paprikapulver und Petersilie dekorieren. Mindestens 2 Stunden kühlen, am besten über Nacht. Hummus ist etwa bis zu 5 Tage haltbar, wird bei uns aber meist gleich leer gegessen, weil es so lecker ist 🙂
Ich wünsche euch einen guten Appetit und freue mich auf eure Rückmeldungen 🙂

Meine anderen Grillrezepte findet ihr auf meinem Youtube-Kanal 🙂
eure Sally <3