Käsekuchenmuffins mit Feigen, Honig und Minze

Cremige, leichte Käsekuchenmuffins, fruchtig angerichtet mit Feigen, Minze und Honig.

Zubereitungszeit: 30 Min.
Backzeit: 20 Min.
Kühlzeit: ca. 30 Min.

Zutaten für 12 St.:

Käsekuchenmasse:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
ein paar Tropfen Vanilleextrakt
1 Pr. Salz
3 Eier (getrennt)
500 g Magerquark
2 EL Grieß
Zitronen-/ Limettenschale
1 TL Zitronensaft
½ TL Backpulver

Tipp:
zusätzlich 200 g Frischkäse Doppelrahmstufe verwenden, dann werden die Muffins cremiger.

Topping:
7-10 Feigen
2-3 EL Honig
Minzblätter
Zitronen-/Limettensaft

Zubereitung:

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Backtrennspray fetten und mit Grieß ausstreuen.

Butter mit dem Zucker in 3-4 Min. sehr cremig rühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen.

Eigelb und Vanille zur Buttermasse dazu geben und 3 Min. cremig rühren. Magerquark dazu geben. Wer es cremig mag, kann an dieser Stelle auch Frischkäse einrühren! Limetten- oder Zitronenschale und –saft hinzufügen. Backpulver und Grieß verrühren und kurz einrühren.

Den Eischnee unterheben und die Masse mit einem Löffel im Muffinblech verteilen.

Etwa 15-20 Min. backen, Stäbchenprobe machen. Abkühlen lassen.

Inzwischen die Feigen waschen, halbieren und danach dritteln oder vierteln. Mit Honig, Limettensaft und -schale abschmecken. Limette unterstützt den Geschmack der Feige. Die Minzblätter zwischen den Händen platt drücken (klatschen), damit die ätherischen Öle freigesetzt werden, dann klein zupfen und dazu geben. Vermischen und durchziehen lassen. (Schmeckt übrigens auch ohne Muffins super lecker zur Käseplatte zum Beispiel.)

Anschließend die Muffins mit den Feigen anrichten und servieren.

Tipp: Statt der Feigen kann man zur richtigen Saison auch Erdbeeren oder andere Früchte bzw. Obst nehmen.
Tipp: Die Käsekuchenmuffins sind glutenfrei, wenn ihr Reisgrieß verwendet.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3