Nussecken

Dieses Rezept begleitet mich schon seit etwa 10 Jahren. Damals "erbte" ich es von meiner lieben Nachbarin.

Hallo ihr Lieben,

dieses Rezept begleitet mich schon seit etwa 10 Jahren (jaaaa ich habe früh mit dem Backen begonnen! ­čÖé ). Damals "erbte" ich es von meiner lieben Nachbarin. Lange Zeit behütete ich dieses Familienrezept und erfreute zahlreiche nette Menschen mit den unheimlich leckeren Nussecken. Seit meinem letzten Video kennt ihr nun auch alle das Rezept ­čÖé Hier möchte ich es euch noch einmal auflisten:

Für den Mürbteig benötigt ihr:
300 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Butter
2 Eier
100 g Zucker

Für den Nussbelag benötigt ihr:
200 g Butter
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
5 EL Wasser
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g Kokosraspeln

Außerdem benötigt ihr:
100-150 g Aprikosenmarmelade
200 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Aus den genannten Zutaten einen Mürbteig herstellen, indem die Zutaten rasch miteinander verknetet werden. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Nussbelag herstellen:
Butter mit Wasser aufkochen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und erneut aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und Hasel- und Kokosnüsse einrühren.

Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen und mit Aprikosenmarmelade bestreichen.
Den Nussbelag glatt aufstreichen und die ganze Masse im vorgeheizten Ofen bei etwa 190-200°C ca. 30 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist.
Aus dem Ofen nehmen und direkt schneiden: Zuerst in Quadrate, dann in Dreiecke. Die Nussecken abkühlen lassen.

Die Kuvertüre schmelzen und jeweils eine Ecke der Nussecken in die Kuvertüre tauchen oder vereinfacht: Eine Ecke der Nussecken mit Kuvertüre bestreichen. Auskühlen lassen und servieren.

Die Nussecken halten gut verschlossen und gekühlt mindestens 2 Wochen…. wenn ihr nicht vorher alle vernascht ­čÖé

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken,

eure Sally <3