Plunderteig / Hackfleisch – / Kartoffelring

heute möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach einen Plunderteig herstellen könnt. Ein Plunderteig ist ein Hefeteig, dem durch das Turieren …

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach einen Plunderteig herstellen könnt. Ein Plunderteig ist ein Hefeteig, dem durch das Turieren Butterschichten eingearbeitet werden. Beim Backen geht er dementsprechend gut auf und hat einzelne lockere "Blätter". Der Unterschied zum Blätterteig ist der, dass der Plunderteig lockerer wird.

Für den vereinfachten Plunderteig braucht ihr:

500 g Mehl (vorzugsweise 550er, 450er geht aber auch)
300 g kalte Butter, in Stückchen geschnitten
130 g warmes Wasser
120 g Milch
2 TL Salz
2 TL Zucker
15 g Hefe

Die Butter mit dem Mehl in einem Mixer mit Messereinsatz mixen, so dass immer noch Butterstückchen erkennbar bleiben. Diese Butterstückchen sind wichtig, damit der Teig später beim Backen schön blättrig aufgeht.

Wasser, Milch, Salz, Zucker und Hefe mit einem Schneebesen vermischen und anschließend die Mehl-Butter-Mischung mit einem Koch- oder Backlöffel einrühren. Hierbei nur so stark rühren, bis sich der Teig etwas verbunden hat. Er muss nicht komplett verbunden sein und keine homogene Masse ergeben.

Den Teig mit den Händen locker zusammen drücken und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anschließend die Arbeitsfläche gut bemehlen und das Rechteck länglich ausrollen. (ca. 30 x 20 cm). Von der langen Seite her den Teig von beiden Seiten einschlagen, so dass er 3 mal übereinander liegt (dritteln).  Er hat nun die Maße von ca. 30 x 20 cm.

Den Teig um 90° drehen, so dass die "offenen" Seiten oben und unten liegen. Den Teig erneut der Länge nach ausrollen (90×20 cm) und wieder dritteln (beide Teigränder einschlagen und übereinanderlegen, so dass 3 Schichten entstehen).

Den Teig erneut länglich ausrollen (90 x 20 cm) und dieses mal erst die Teigränder zur Hälfte legen und dann wie ein Buch zusammen klappen, so dass 4 Schichten übereinander liegen. Der Teig hat nun die Maße von etwa 15 x 20 cm).

Den Teig in Folie wickeln und mindestens 4 Stunden, besser über Nacht kühl stellen.

Anschließend kann er ausgerollt werden (ca. 5 mm) und daraus können die Teigringe, oder aber auch Croissants, Cronuts, etc. gebacken werden.

Am besten  bei 180° Ober- / Unterhitze backen.

Teigringe:

Ich möchte euch nun noch gerne zwei mögliche Füllungen aufführen, welche wir besonders lecker finden.

Hackfleischfüllung für einen Teigring:

400 g Hackfleisch
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikamark
1 TL Salz
1/4 TL Kumin
1 TL Chiliflocken
1/4 TL Kurkuma
2 EL Oregano
100 ml Wasser

Das Hackfleisch in einer Pfanne krümelig anbraten und anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen und etwa 3-4 Minuten mitbraten.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und etwa 100 ml Wasser hinzufügen, damit sich alles gut vermischt. Das Hackfleisch so lange garen, bis das Wasser verdunstet ist.

Die Füllung ist nun bereit.

Kartoffelfüllung: 

400 g gekochte, geschälte Kartoffeln (500 g rohe Kartoffeln mit Schale)
1 Zwiebel, fein gehackt
1/4 Bund Petersilie, fein gehackt
3 EL Olivenöl
3/4 TL Salz
1 TL Oregano
1 TL Chili

Die Zwiebel mit dem Öl in einer Pfanne glasig braten. Kartoffeln fein reiben und hinzufügen. Die Kartoffelmischung wieder vom Herd nehmen und die Gewürze und die Petersilie einrühren.

Die Kartoffelfüllung ist nun bereit.

Zubereitung der Hackfleisch- oder Kartoffelringe: 

Ihr könnt natürlich auch fertigen eckigen Plunderteig (meist 400 g Packung im Kühlregal) nehmen, aber der selbst gemachte ist natürlich viel leckerer. Den fertigen Plunderteig einfach mit etwas Mehl dünner rollen.

Den selbst gemachten Plunderteig mit Mehl ausrollen ( ca. 55 x 40 cm). Ich habe nicht den ganzen Teig für einen Ring verwendet, aus dem Teig könnt ihr fast 2 Ringe herstellen! Wenn ihr den Teig lieber etwas dicker haben möchtet (wie ich im Video), dann nehmt etwa 1/3 des Teiges weg und bereitet daraus Croissants zu, oder verwendet einfach eine größere Form oder ein Backblech, um einen größeren Ring mit 16 Stücken herzustellen.

Das große Rechteck in kleine Rechtecke und dann in Dreiecke zerteilen. Diese auf dem Backblech anordnen und mit der Füllung belegen. Im Video

könnt ihr euch ganz genau anschauen, wie ich das gemacht habe.

Anschließend jede Füllung mit dem Teig verschließen und mit einer Eigelb-Milch-Mischung bestreichen.

TIPP: Ganz toll sieht es natürlich aus, wenn ihr jeweils die Hälfte mit Hackfleisch und die Hälfte mit Kartoffeln füllt 🙂 

Wir haben die Kartoffelfüllungen noch mit einer Scheibe Sucuk (türk. Knoblauchwurst) belegt.

Im Ofen bei 180°C etwa 25 Minuten backen und anschließend mit einem bunten Salat garnieren und servieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit <3

eure Sally <3