Rinderrouladen

Zubereitungszeit: 1,5 Std.
Garzeit: 2 Std.

Zutaten für 8 Personen:

Rinderrouladen:
5 Zwiebeln
2 EL Butterschmalz
20 Cornichons
1 Karotte
8 Rouladen vom Rind
4 EL Senf
200 g Rinderschinken
2 EL Butterschmalz

Soße:
2 Stangen Staudensellerie
_ Stange Lauch
2 Karotten
750 ml Rinderfond
Salz, Pfeffer
2 Lorbeerblätter
2 TL Stärke
50 ml Gurkenflüssigkeit
Beilage:
1 kg Kartoffeln (mit Schale)
4 EL Butterschmalz
1 Zweig Rosmarin
Zubereitung:
Rinderrouladen:
Schneide die Zwiebeln in feine Ringe, die Cornichons in feine Scheiben und die Karotten in feine Stifte.

Breite die Rinderrouladen vor dir aus und bestreiche sie mit Senf. Würze sie leicht mit Salz und Pfeffer. Lege jeweils in den oberen zwei Dritteln 1-2 Scheiben Rinderschinken darauf. Belege diesen Rinderschinken mit Karottenstiften, Gurkenscheiben und Zwiebelringen. Einige Zwiebelscheiben bleiben für die Soße übrig. Achte darauf, dass die Rinderrouladen nicht zu voll belegt werden. Klappe die Seitenteile nach innen und rolle nun vorsichtig die Rinderrouladen fest auf. Verschließe sie unten mit einem Zahnstocher.

Erhitze das Butterschmalz in einem Schmortopf oder einer Eisenpfanne bei hoher Hitze und brate die Rinderrouladen von allen Seiten scharf an. Nimm sie vom Schmortopf heraus.

Schneide den Staudensellerie, die Karotten und den Lauch grob. Brate das Gemüse und die restlichen Zwiebeln im Schmortopf etwa 4-5 Minuten an, bis es Farbe annimmt. Lösche das Gemüse mit dem Rinderfond ab und würze ihn mit Salz, Pfeffer und den Lorbeerblättern. Lass die Brühe aufkochen. Lege die Rinderrouladen in die Brühe und decke den Schmortopf ab.

Schmore das Gericht im Ofen bei 160°C O/U für etwa 2 Stunden. Alternativ kann es bei sehr geringer Hitze auf dem Herd geschmort werden.

Koche in dieser Zeit die Kartoffeln mit Schale im Wasser ohne Salz, bis sie gar sind.

Soße:
Nimm die Rouladen aus dem Sud heraus und streich den Sud durch ein feines Haarsieb. Verrühre die Stärke mit Senf und dem Gurkenwasser und rühre es in den Sud mit ein. Lass die Soße mehrere Minuten kochen, bis sie eindickt. Lege die Rinderrouladen in die Soße.

Anrichten:
Schäle die Kartoffeln und brate sie im Butterschmalz an, bis sie Farbe angenommen haben. Würze sie mit Salz, Pfeffer und Rosmarin.
Richte die Rinderrouladen mit den Kartoffeln und der Soße an.
Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Sally <3