Schokoladen-Zwetschgen-Kuchen mit Tonkabohne

Zubereitung: 15 Min.
Backzeit: 35 Min.

Zutaten für einen Kuchen mit 26 cm Ø:
Rührteig:
1 kg Zwetschgen
3 Eiweiß
1 Prise Salz
50 g Zucker
125 g weiche Butter
125 g Zucker
½ TL Vanilleextrakt
3 Eigelb
220 g Mehl
30 g Kakao
½ TL Backpulver
Abrieb und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
½ Tonkabohne
100 ml warme Milch
30 g gehobelte Mandeln

Zum Bestreichen & Bestreuen:
2 EL Aprikosengelee
50 g Zartbitterkuvertüre
süßer Schnee

 

Zubereitung:
Halbiere die Zwetschgen und nimm den Stein heraus und schneide sie dann in Viertel.

Schlag das Eiweiß mit dem Salz steif. Füge dann den Zucker hinzu und rühre etwa 1 Minute weiter. Stell den Eischnee zur Seite.

Verrühre die Butter mit Zucker und Vanilleextrakt etwa 3-4 Minuten cremig. Rühre das Eigelb nacheinander ein. Verrühre Mehl, Kakao, Backpulver und die geriebene Tonkabohne. Reibe die Zitronenschale ab und presse den Saft aus. Rühre nun die Mehlmischung, den Zitronenabrieb, -saft und die warme Milch nacheinander ganz kurz in den Teig ein. Hebe den Eischnee mit einem Schneebesen unter.

Fülle den Teig in einen Backring und verteile ihn. Stecke die Zwetschgenviertel alle hinein und streue die gehobelten Mandeln darüber. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U für etwa 30-35 Minuten.

Bestreiche ihn noch warm mit Aprikosengelee und lasse ihn abkühlen.

Beträufle ihn nach Belieben mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre und bestreue ihn mit süßem Schnee.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3