Schokoladenparfait mit Brownies / Eis-Dessert

Parfait ist halbgefrorenes aus dem Tiefkühlfach. Ich habe das cremige Schokoladenparfait mit Brownie-Stückchen und Cranberries verfeinert. Das Dessert lässt sich bereits zwei Wochen im Voraus gut vorbereiten.

Zubereitung: 45 Min.
Kühlzeit: 6-12 Std.

Zutaten für 8-10 Personen:
Brownie:

100 g Butter
150 g Zartbitterschokolade, gehackt
100 g Zucker
25 ml Kaffee oder Espresso
Vanilleextrakt
¼ TL Salz
2 Eier
100 g Mehl
30 g Kakao
100 g Walnüsse, grob gehackt

Schokoladenparfait:
150 g Zartbitterschokolade
50 g Nougat
4 Eier
80 g Zucker
1 Prise Salz
½ TL Vanilleextrakt
nach Wahl 3 EL Likör oder Kaffee (Baileys, etc.)
500 ml Sahne
125 g getrocknete Cranberries oder andere Früchte nach Wahl

Zum Dekorieren:
100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Brownie:
Butter, Schokolade, Zucker und Kaffee in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Walnüsse grob hacken. Nun alle Zutaten kurz mit einem Backlöffel verrühren und in eine Backform 20×25 cm füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U für etwa 12-15 Min. backen. Abkühlen lassen und in 1 cm Würfel schneiden.

Schokoladenparfait:
Die Zartbitterschokolade und das Nougat über dem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad erwärmen.

Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt über einem heißen und kochenden Wasserbad für 5 Minuten erhitzen und dabei mit einem Schneebesen oder Handrührgerät kräftig rühren. So wird die Masse auf 80°C erhitzt.
Nach 5 Minuten vom Wasserbad herunter nehmen und so lange weiter rühren, bis die Masse wieder Raumtemperatur oder etwa 20-25°C angenommen hat.

Alternative mit der Kenwood Cooking Chef:
Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt in die Rührschüssel geben. Die Maschine auf 80°C und Geschwindigkeit 4-5 stellen und für 5 Minuten erhitzen. Achtung: Sobald die Maschine 60°C erreicht, geht die Geschwindigkeit automatisch auf Minimum zurück – das ist der Hitzeschutz und dient der Sicherheit. Bitte an dieser Stelle die P-Taste der Maschine so lange drücken, bis die Maschine aufhört zu piepsen.

Nach 5 Minuten die Hitze ausschalten und die Masse auf höchster Stufe weiter rühren, bis sie auf etwa 20-25°C abkühlt.

Tipp:
Zur Eier-Zucker-Masse darf auch gerne Espresso oder Likör zugefügt werden. Dadurch kann man das Parfait wunderbar aromatisieren.

Die Sahne steif schlagen.

Die flüssige Schokolade unter die Eiercreme heben. Sahne unterheben. Die Hälfte der Brownies und nach Belieben Cranberries oder andere Früchte unterheben.

Das Parfait in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Kastenkuchenform füllen, abdecken und für mindestens 6 Stunden, aber am besten über Nacht einfrieren. Das Parfait kann so 2 Wochen im Tiefkühlfach gelagert werden.

Anrichten und Servieren:
Das Parfait etwa 15 Min. vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen und aus der Form herausstürzen. Mit flüssiger Kuvertüre besprenkeln und dann in Scheiben schneiden. Mit den restlichen Brownies und nach Belieben Cranberries servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Sally <3