Trikot-Torte / Fußballtrikot / Anleitung und Rezept

in meinem Video habe ich euch bereits gesagt, dass ich den Blogbericht zu dieser Torte etwas ausführlicher gestalten werde.

Hallo meine Lieben,

in meinem Video habe ich euch bereits gesagt, dass ich den Blogbericht zu dieser Torte etwas ausführlicher gestalten werde. Ich möchte euch gerne zeigen wie ihr aus eurem Lieblingskuchen ein Fußballtrikot zaubern könnt. Im Video habe ich euch kurz und knapp zusammen gefasst, auf was ihr beim Backen und Dekorieren achten müsst, um euer eigenes Trikot herzustellen. Ich habe eine Torte nach Schwarzwälder Art gebacken, also mit einer leckeren Kirschfüllung und einer Sahnefüllung. Hierfür muss die Torte aber gut vorbereitet werden, damit man sie später auch mit Fondant eindecken kann. Ihr dürft nämlich niemals Fondant und Sahne in Verbindung bringen, denn dann würde sich euer Fondant auflösen.

Meine Torte war für den Vater einer Freundin, der übrigens unser Bürgermeister ist 🙂 Da er ein großer HSV Fan ist, musste es natürlich das HSV Trikot sein.

Ich habe meinen Teig in meiner eckigen Backform gebacken und habe die maximale Größe (32×34 cm) eingestellt.

Insgesamt habe ich 3 dünne Böden erhalten, indem ich einen dicken Boden  (doppeltes Rezept und diesen 1x durchgeschnitten) und einen dünnen Boden gebacken habe.

1) TORTE VORBEREITEN:

Für den Teig braucht ihr (einfache Menge für 1 dünnen Boden):

3 Eier
125 g Zucker
60 g Mehl
40 g Stärke
50 g Kakaopulver (bei hellem Teig einfach durch Mehl ersetzen)
1/2 P. Backpulver
60 ml Öl
100 ml Flüssigkeit (z. B. 20 ml Kirschwasser und 80 ml Mineralwasser)

Die Eier mit dem Zucker sehr cremig rühren. Mehl, Stärke, Kakaopulver, Backpulver hinein sieben und Öl und Flüssigkeit hinzufügen, alles unterheben. In dem eckigen Backrahmen im vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 15-20 Minuten backen (je nach Ofen) und die Stäbchenprobe machen.

Nach dem Backen und Auskühlen habe ich die Böden mithilfe einer Schablone in Form geschnitten. Hierfür habe ich eine weiße feste Pappe genommen und darauf meine Trikot-Vorlage gamalt. Anschließend konnte ich Mithilfe der Vorlage meine Böden zurecht schneiden. Diese Pappe habe ich zum Schluss als Unterlage für die Torte verwendet.

Nun habe ich meine Ganache hergestellt, welche ich aus Zartbitterschokolade hergestellt habe. Ihr könnt aber auch Vollmilchschokolade oder sogar weiße Schokolade nehmen. Dann ändert sich allerdings das Verhältnis zwischen Schokolade und Sahne.

Für die Zartbitter-Ganache braucht ihr: 

400 g Sahne
400 g Zartbitterschokolade

Variante mit Vollmilchschokolade: 

400 g Sahne
600 g Vollmilchschokolade

Variante mit weißer Schokolade: 

400 g Sahne
800 g weiße Schokolade 

Für die Ganache lasst ihr die Sahne in einem Topf aufkochen und nehmt sie dann vom Herd herunter. Die in Stückchen gebrochene Schokolade hinzufügen und gut durchrühren, bis sich die Schokolade komplett gelöst hat. Dann die Ganache am besten in einem kühlen Raum auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Ich habe meine Torte mit einer Kirschfüllung und einer Sahnefüllung gefüllt.

Für die Kirschfüllung braucht ihr: 

2 Gläser Sauerkirschen
evtl. 2 EL Kirschwasser
60 g Stärke

Die Kirschen abtropfen und dabei den Saft auffangen. Etwa 50 ml vom Saft mit der Stärke vermischen. Restlichen Saft aufkochen lassen und das Stärkegemisch einrühren, etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis der Saft eingedickt ist. Die Kirschen einrühren, eventuell Kirschwasser hinzufügen. Nochmals aufkochen lassen und etwas abkühlen lassen.

Tipp: Ich habe die Kirschfüllung nicht gesüßt, weil ich die Torte mit Fondant eingeschlagen habe und verhindern wollte, dass sie zu süß wird. 

Für die Sahnefüllung braucht ihr: 

300 g Sahne
evtl. 1 EL Kirschwasser
2 EL Zucker
4 Blatt Gelatine oder 3/4 Tüte Agartine

Die Sahne steif schlagen und mit Gelatine oder Agartine binden (Packungsanweisung beachten oder in meinen Videos nachschauen).

Zuckerkleber herstellen:

100 ml kochendes Wasser mit etwa einem halben Teelöffel CMC vermischen. Es bilden sich hierbei Klumpen, diese lösen sich aber beim Abkühlen wieder. Wenn ihr den Kleber etwas fester haben wollt, dann gebt ein wenig mehr CMC dazu.

2) TORTE ZUSAMMEN SETZEN: 

Auf die Trikot-Unterlage aus Pappe habe ich den ersten Boden gesetzt, indem ich etwas Ganache darauf verstrichen habe, damit die Torte nicht verrutschen kann. Den ersten Boden habe ich mit einem Ring aus Ganache versiegelt.

Den ersten Boden habe ich mit der Kirschcreme gefüllt und den zweiten Boden aufgesetzt. Auch hier muss wieder ein Ring aus Ganache sein, damit die Sahne anschließend nicht in Kontakt mit dem Fondant kommt. Nachdem die Sahnefüllung eingefüllt war, konnte ich den dritten Boden aufsetzen und die Torte für 1 Stunde kühlen, damit sie komplett fest wurde.

Die Torte wird dann ringsherum mit Ganache bestrichen, um sie für die Fondantdecke vorzubereiten.
Nach dem Einstreichen muss sie mindestens 1 Stunde kühlen, damit sie fest genug ist.

Den Fondant groß genug ausrollen, und dann die Torte damit einkleiden. Ich habe etwa 1,5 kg weißen Fondant ausgerollt, natürlich bleiben danach etwa 800 g bis 1 kg Fondant übrig, aber ihr müsst ihn unbedingt groß genug ausrollen können, ansonsten werdet ihr euch im Nachhinein ärgern, wenn einige Ecken und Kanten offen liegen bleiben.. Den weißen Fondant könnt ihr anschließend bunt einfärben, um die Dekoration herzustellen.

Anschließend könnt ihr wie im Video bereits gezeigt, die Torte fertig dekorieren.

Ich habe insgesamt 4 Stunden gebacken und dekoriert, habe aber auch viele Details eingearbeitet und die Wartezeit eingerechnet.

Ihr könnt natürlich auch andere Kuchen verwenden, hier habe ich eine kleine Auswahl für euch:

Zitronentorte

Schokoladentorte

Bananentorte

Ich liste euch hier noch das Werkzeug auf, welches ich verwendet habe:

Backstarterset

eckige Tortenunterlage

Teigschaber

Spritzbeutel

Teigkarten

Winkelpalette

Modellierwerkzeug

Buchstabenausstecher

Fondant-Set

Fondant weiß und bunt

Lebensmittelstift schwarz


Lebensmittelfarben

Ausrollstab aus Silikon

Bäckerstärke zum Ausrollen von Fondant

CMC für Zuckerkleber oder Blütenpaste

Silikonunterlage zum Ausrollen

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und bin schon auf eure Trikot-Variationen gespannt 🙂

Eure Sally <3