Versunkener Apfelkuchen / Sallys Classics

Ein absoluter Klassiker ist der versunkene Apfelkuchen, der super schnell gemacht ist. Der Apfelkuchen ist saftig und hält mehrere Tage frisch.

 

Zubereitung: 15 Min.
Backzeit: 35 Min.

 

Zutaten für einen 26cm Kuchen:

Rührteig:
1 kg Äpfel (Boskop, Elstar oder Pink Lady), geschält etwa 750-800 g
3 Eiweiß
1 Prise Salz
50 g Zucker
125 g weiche Butter
125 g Zucker
½ TL Vanilleextrakt
3 Eigelb
250 g Mehl
½ TL Backpulver
Abrieb und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
100 ml warme Milch

2 EL Aprikosenmarmelade ohne Stücke
süßer Schnee

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden oder mit dem Spiralschneider in Ringe schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.
Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weitere 3-4 Minuten rühren.
In einer separaten Schüssel Butter, Zucker und Vanilleextrakt in 4-5 Minuten cremig rühren. Eigelb einrühren und weitere 2 Minuten rühren. Mehl und Backpulver mischen und gemeinsam mit dem Zitronenschalenabrieb im Wechsel mit der warmen Milch vorsichtig einrühren. Eischnee unterheben.

Den Teig in einen vorbereiteten Backring mit 26 cm Durchmesser füllen und die Apfelringe senkrecht hineinstecken und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C O/U etwa 30-35 Min. backen.

Nach Belieben nach dem Backen mit der erwärmten Aprikosenmarmelade bestreichen und vor dem Servieren mit süßem Schnee bestreuen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3