Snowboard Cake / Schneebombe / backen mit Ramona Hofmeister

Rührteig

  • 6 Eier
  • 300g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300ml Buttermilch
  • 300ml Sonnenblumenöl
  • 450g Mehl
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 3 TL Backpulver

Fruchteinlage

  • 300g Erdbeeren (TK)
  • 200g Waldbeeren
  • 15g Agaragar

Creme

  • 500g Mascarpone
  • 500g Sahne
  • 200g Schmand
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 150g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 7 TL Sanapart

Fluff

  • 100g Zucker
  • 60g Glukose
  • 45ml Wasser
  • 75g Eiweiß
  • 10g Zucker
  • 0,5 TL Vanilleextrakt

Dekoration

  • 100g Fondant
  • 100g Blütenpaste
  • Bäckerstärke
  • Lebensmitterlfarben
  • 40g Baiser Drops

Die genannten Mengen beziehen sich auf eine runde Backform mit 30 cm Durchmesser. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.
HINWEIS: Je nach Größe deiner Backform kann die Backzeit variieren.

Ramona Hofmeister hat in diesem Jahr die Medaille bei den Olympischen Spielen in der Sportart Snowboard gewonnen. Gemeinsam backen wir eine Schneetorte mit Fruchteinlage und individualisierten Snowboards.

Verrühre die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt in etwa 5 Minuten cremig. Rühre die Buttermilch und das Öl bei niedriger Stufe ganz kurz und vorsichtig ein. Verrühre das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver und hebe die Zutaten unter.

Fülle den Teig in 2 Backringe ein und backe diese im vorgeheizten Ofen bei 170°C O/U für etwa 30 Minuten. Wenn du die Torte etwas flach halten möchtest, dann reicht ½ Portion und 1 Backring.

Lasse den Kuchen anschließend abgedeckt auskühlen – am besten über Nacht.

Lasse die Früchte auftauen und püriere sie. Vermische sie mit dem Agaragar und lasse die Mischung aufkochen und 2 Minuten sprudelnd kochen. Lasse die Masse lauwarm abkühlen und fülle sie dann in 3 Backringe (20 cm Durchmesser, mit Frischhaltefolie verkleidet) ein und friere sie für 1 Stunde ein.

Verrühre die Mascarpone mit der Sahne, dem Schmand, Zitronensaft, Puderzucker, Vanilleextrakt und Sanapart und schlage die Creme steif.

Schneide die Kuchenböden 1 Mal waagerecht durch. Streiche nun etwas Creme auf den untersten Boden, lege eine Fruchteinlage darüber, verstreiche etwas mehr Creme darüber und belege diese mit einem weiteren Boden. Auf diese Weise wird die Torte gefüllt und die Creme komplett aufgebraucht. Kühle die Torte für etwa 2 Stunden.

Verknete den Fondant mit der Blütenpaste und rolle die Modelliermasse etwa 3 mm dick auf Bäckerstärke aus. Schneide ein Snowboard zurecht und lasse dieses auf einem geformten Teller am besten über Nacht trocknen. Bemale es anschließend mit Lebensmittelfarben.

Koche den Zucker gemeinsam mit der Glukose und dem Wasser in einem Topf bei mittelhoher Hitze auf und lasse den Sirup einkochen, bis er etwa 117°C erreicht hat. Der Sirup wirft dann kleine, klare Bläschen und ist dickflüssig, so erkennt man die Temperatur auch ohne zwingend ein Thermometer zu verwenden.

Schlage in einer sauberen und fettfreien Schüssel das Eiweiß mit dem Salz steif. Füge den Zucker hinzu und rühre etwa 2-3 Minuten weiter, bis das Eiweiß schön glänzt. Gieße nun den Sirup langsam in einem dünnen Strahl in das Eiweiß. Jetzt vergrößert sich das Volumen. Rühre das Marshmallow Fluff nun bei mittlerer Stufe in etwa 20-25 Minuten kalt.

Bestreiche die Torte außen mit dem Fluff und ziehe mit dem Teigschaber oder Löffel spitzen. Bestreue die Torte nach Belieben mit zerdrückten Baisers und dekoriere sie kurz vor dem Verzehr mit den Snowboards.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3