Carrot Cake Porridge / Karottenkuchen-Haferbrei

Carrot Cake Porridge

  • 50 g Haferflocken
  • 100 g Wasser
  • 100 g Hafermilch
  • Pr. Salz
  • 0,25   TL Zimt
  • Pr. Ingwer (gem.)
  • Pr. Muskatnuss (gem.)
  • 30 g Feigen (getrocknet)
  • 70 g Karotten

Toppings

  • 40 g Skyr
  • TL Vanilleextrakt
  • 20 g Mandeln
  • TL Leinsamen
  • Esslöffel Schokoladendrops (zuckerfrei)

Person
Zutaten für
Person

Als Kind habe ich total gerne rohen Kuchenteig gegessen. Vor allem dann, wenn es Karottenkuchen war. Genau so schmeckt dieses Porridge! Nur mit dem Unterschied, dass in diesem Karottenkuchen-Haferbrei kein industrieller Zucker steckt. Die Süße wird aus den Karotten und den getrockneten Feigen gewonnen. Damit der typische Carrot-Cake-Flavour dazu kommt, toppe ich das Porridge mit einem Vanillafrosting aus Skyr und Vanilleextrakt. Soooo lecker und vor allem liegt das Porridge nicht so schwer im Magen. Auch als Overnight-Oatmeal sehr lecker und perfekt fürs Büro, die Schule oder als Frühstück bei der Arbeit geeignet. Es schmeckt nämlich warm, als auch kalt sehr gut.

Verrühre die Haferflocken mit dem Wasser und der Milch in einem Topf. Füge das Salz hinzu und lasse den Haferbrei während des Rührens in 3-4 Minuten aufkochen und eindicken. Würze es mit Zimt, Ingwer und Muskat. Hacke die Feigen klein, raspele die Karotten und rühre alles ein.

Fülle das Porridge in eine Servierschale. Verrühre den Skyr mit dem Vanilleextrakt und gib ihn als Klecks auf das Porridge. Hacke die Mandeln, zerkleinere die Leinsamen und dekoriere das Porridge mit den Schokoladendrops. Viel Spaß beim Nachmachen, eure Sally!

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast