Kürbistorte Marshmallowfrosting – saftig & nussig / feiner Kürbiskuchen

Drucken
60 Min. 35 Min. 30 Min.  Drucken

Kürbistorte

Kürbiskuchen

450 g Kürbis (Hokkaido oder Muskat)
4  Eier
1  Eigelb
150 g Zucker
½ TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
100 g gemahlene Haselnüssse
175 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Zimt
1  unbehandelte Orange

Kürbis-Dekoration

100 g Modellierschokolade weiß
40 g Modellierschokolade rot
gelbe Lebensmittelfarbpaste
20 g schwarze Modellierschokolade

Marshmallowcreme & Dekoration

1  Eiweiß
2 EL Espresso
125 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
75 g gehackte Haselnüsse

Die genannten Mengen beziehen sich auf eine runde Backform mit 24 cm Durchmesser. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.

Jetzt umrechnen Umrechner zurücksetzen

Die Kürbistorte habe ich mit meinem Lieblingskürbis, dem Hokkaido hergestellt.
Aber auch mit einem Muskatkürbis schmeckt die Torte hervorragend. Mir persönlich
gefällt vor allem das Marshmallowfrosting, welches mit einem Brenner
karamellisiert wird.

Wasche den Kürbis und rasple ihn fein.

Tipp

Der Hokkaido muss im Gegensatz zu den anderen Sorten nicht geschält werden.

Verrühre die Eier, das Eigelb, den Zucker, das Vanilleextrakt und das Salz in 4-5 Minuten cremig. Mahle in der Zwischenzeit die Haselnüsse und röste sie nach Belieben in einer Pfanne ohne Fett, bis sie lecker duften.

Reibe die Orangenschale ab und füge sie gemeinsam mit dem Orangensaft, den Haselnüssen, dem Kürbis, dem Mehl, Backpulver und Zimt zum Teig hinzu und hebe die Zutaten kurz unter.

Fülle den Teig in einen vorbereiteten Backring ein und backe ihn im vorgeheizten Ofen bei 180 °C O/U für etwa 35-40 Minuten. Lasse ihn danach komplett abkühlen.

Verknete die weiße und rote Modellierschokolade mit gelber Lebensmittelfarbe, so dass ein schönes Orange entsteht. Teile sie in 12 Portionen ein und forme diese zu Kugeln. Drücke die Kugeln leicht flach und drücke am Rand mehrere Linien von oben bis unten ein, so dass eine Kürbisform entsteht. Bringe oben noch einen Stiel aus schwarzer Modellierschokolade an.

Verrühre das Eiweiß mit dem Puderzucker, Espresso und Vanilleextrakt in einer Metallschüssel über einem kochenden Wasserbad für etwa 5 Minuten, damit das Eiweiß pasteurisiert wird. Rühre es anschließend mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine kalt. Streiche die Marshmallowcreme auf den abgekühlten Kürbiskuchen und klebe gehackte Haselnüsse an den Rand der Torte. Wenn du möchtest, dann kannst du die Marshmallowcreme mit einem Gasbrenner flambieren, damit sie karamellisiert.

Setze die Deko-Kürbisse auf die Torte und serviere sie.

Viel Spaß beim Nachbacken Eure Sally <3

Kontakt