Porridge Basics / Haferbrei Grundrezept zum Frühstück

Porridge Grundrezept

  • 50g Haferflocken
  • 200g Wasser

Topping-Beispiele

  • 1 TL Mandelmehl
  • 0,5 Birne
  • 1 Pfirsich
  • 1 Pflaume
  • 12 Heidelbeeren
  • 1 Esslöffel Yammlou (Mandelcreme mit Honig)
  • 50g Skyr (oder Quark)
  • 1 TL Leinsamen
  • 0,5 TL Kakao

Person
Zutaten für
Person

Porridge esse ich fast täglich, weil der Haferbrei ein gesundes, sättigendes Frühstück ist und somit mein perfekter Start für den Tag darstellt. Ich koche mein Porridge mit Wasser oder pflanzlicher Milch auf, damit es nicht im Topf anbrennt. Das Porridge kann man dann individuell verfeinern und so den Lieblingsgeschmack mit hineinbringen. Am besten kombinierst du es mit frischen Früchten und Obst der Saison, gibst proteinreiche Lebensmittel und Nüsse mit gesunden Fetten hinzu. Ein Porridge kann auch ideal am Abend vorher zubereitet, warm oder kalt gegessen und mit zur Arbeit genommen werden. Pro Portion rechne ich mit 50 g Haferflocken (oder auch gerne mit Quinoa gemischt) und der 3 bis 4-fachen Menge an Wasser – so wird das Porridge wunderbar cremig.


Vermische die Haferflocken mit dem Wasser in einem Topf und lasse das Porridge nun während des Rührens in etwa 2-3 Minuten aufkochen, damit es breiartig wird.

Tipp

Damit ich keine Waage im Alltag brauche verwende ich meine kleine Emailletasse und fülle sie zur Hälfte mit Haferflocken (ca. 50 Gramm) und verwende 1 Emailletassen Wasser (200 Gramm) für das perfekte Verhältnis.

Rühre nach Belieben Mandelmehl ein, um den Proteingehalt des Porridges zu erhöhen. Fülle es in eine Schale um. Schneide das Obst und bereite die Früchte vor. Vermische den Skyr mit Yammlou und gib es nun auf den Haferbrei. Dekoriere die Früchte auf dem Porridge und bestreue alles mit Leinsamen und nach Belieben mit Kakao. Viel Spaß beim Nachmachen, eure Sally!



Du kannst die Leinsamen vorher auch schroten, um die Nährstoffe besser aufnehmen zu können.