Summer Burger mit Ananas und Teriyaki Soße

Teriyaki Soße

  • 150g brauner Zucker
  • 200g Sojasoße
  • 3 Knoblauchzehen
  • 30g Ingwer (geschält)
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 20g Stärke
  • 40g Reisessig
  • 300g Wasser
  • 0,25 TL Pfeffer

Patties

  • 2200g Rindfleisch ( od. Hackfleisch)

Zum Fertigstellen

  • 200g Salat
  • 1 Ananas
  • 4 Rote Zwiebeln
  • 12 Burger Buns

Stück
Zutaten für
Stück

Diesen Burger MÜSST ihr ausprobieren! Perfekt zum Sommer: ein luftiges Burger Brötchen gebacken im Ring, dazu die selbstgemachte Teriyaki Soße, etwas Salat und ein Fleischpattie. Getoppt wird dieser Burger dann noch mit einer Scheibe gegrillter, frischer Ananas. Außerdem können sowohl die Burger Brötchen, als auch die Fleischpatties vorbereitet und eingefroren werden. So kannst du immer innerhalb von nur 20 Minuten frische, saftige Burger zubereiten.

Lasse den Zucker in einem Topf bei mittelhoher Hitze schmelzen und leicht karamellisieren. Schäle inzwischen die Knoblauchzehen und schneide sie mit dem Ingwer fein. Verrühre nun alle Zutaten und lösche den Zucker damit ab. Lasse die Soße etwa 5 Minuten köcheln. Fülle sie noch heiß in Flaschen ab und lasse sie abkühlen.

Tipp

Ich hatte die Soße ursprünglich ohne Wasser zubereitet und habe die Soße dick einkochen lassen, nach dem Abkühlen war sie dann allerdings sehr fest. Also ist es besser sie mit Wasser einzukochen.

Zerkleinere das Fleisch zu Hackfleisch und teile es in 180 g schwere Portionen ein. Forme die Portionen zu Kugeln und forme sie mit Hilfe einer Burger Presse oder den Händen zu flachen Patties. Friere die Patties für mindestens 1-2 Stunden ein.

Schäle die Ananas, entferne den Strunk und schneide sie in Scheiben. Schneide die Zwiebeln ebenfalls in dünne Ringe und brate sie nach Belieben für etwa 3-4 Minuten bei mittelhoher Hitze an. Grille anschließend die Patties für 3-4 und die Ananasscheiben für etwa 1-2 Minuten von beiden Seiten an. Achte darauf, dass die Ananas nicht zu dunkel wird. Schneide das Burger Brot in der Mitte durch und belege es mit dem Salat, der Soße, Ananas, Fleischpattie und den roten Zwiebelringen. Viel Spaß beim Nachmachen, eure Sally!

Tipp

Sowohl das Brot, als auch die rohen Patties können super auf Vorrat eingefroren werden!