Swiss Meringue Buttercreme / fondanttauglich

Drucken
30 Min.  Drucken

Swiss Meringue Buttercreme / fondanttauglich

Zutaten

85 g Eiweiß
150 g Zucker
1 Prise Salz
250 g weiche Butter
60 g Puderzucker

Die genannten Mengen beziehen sich auf eine runde Backform mit 20 cm Durchmesser. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.

Jetzt umrechnen Umrechner zurücksetzen

Die Swiss Meringue Buttercreme ist total vielseitig und einfach in der Zubereitung. Das Baiser macht die Creme wunderbar locker und die Butter schmeckt man nicht zu sehr heraus. Man kann sie mit Fruchtpüree, Schokolade oder anderen Aromen verfeinern.

Verrühre das Eiweiß mit dem Zucker und Salz in einer Metallschüssel und erwärme es nun etwa 5-7 Minuten lang über einem heißen und leicht kochenden Wasserbad. Während dem Erwärmen muss das Eiweiß ständig mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät gerührt werden, damit es durch die Hitze nicht gerinnt. Das Eiweiß wird somit pasteurisiert und Keime abgetötet. Wenn die Zuckerkristalle verschwunden sind, hat es die perfekte Temperatur erreicht. Es muss mindestens 60°C erreichen.

Nimm das Eiweiß nun vom Wasserbad herunter und rühre es in 20 Minuten wieder kalt – ich verwende am liebsten dafür die Küchenmaschine, um beide Hände frei zu haben.

Verrühre die weiche Butter mit dem Puderzucker in etwa 5-10 Minuten sehr cremig. Hebe den Eischnee unter die weiche Butter, das geht am besten mit dem Schneebesen.

Püriere 200 g frische oder TK Früchte (aufgetaut) und koche sie so lange im Topf ein, bis die meiste Flüssigkeit verdunstet ist und das Fruchtpüree sehr dickflüssig ist. Lasse das Fruchtpüree abkühlen und rühre es in die Buttercreme ein.

Schmilz 50-100 g Zartbitter-, Vollmilchschokolade oder weiße Schokolade und lasse die Schokolade lauwarm abkühlen. Rühre sie in die Buttercreme ein. Zartbitterschokolade ist weniger süß und schmeckt mir persönlich besser.

Die Buttercreme kann auch mit Kaffee, Likör, Schnaps, Zitronenschalenabrieb, Orangenschale, Vanilleextrakt, Tonkabohne, etc. verfeinert werden.

Tipps

- Die Buttercreme lässt sich auch gut einfrieren. Zur Verwendung dann auftauen lassen, erneut mit dem Schneebesen luftig schlagen und weiterverwenden.

- Die Buttercreme ist fondanttauglich

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Sally <3

Kontakt