Tiramisu Apfeltorte / Backen mit Sally und Didi / Interspar #34

Boden

  • 8 Eiweiß
  • 1 Pr. Salz
  • 120g Zucker
  • 8 Eigelb
  • 60g Zucker
  • 0,5 TL Zimt
  • 0,5 TL Vanilleextrakt
  • 190g Weizenmehl

Zum Bestreuen

  • 40g Puderzucker

Apfelkompott

  • 4 Äpfel (säuerlich)
  • 60g Zucker
  • 150g Apfelsaft
  • 1 TL Zimt
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 15g Stärke
  • 30g Wasser

Kaffeetränke

  • 100g Kaffee (stark oder Espresso)
  • 20g Mandellikör oder -sirup

Creme

  • 500g Marcarpone
  • 150g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 250g Magerquark
  • 500g Sahne
  • 12 TL Sanapart

Dekoration

  • 30g Kakao
  • 50g Mokkabohnen
  • 0,25 TL Zimt
  • 2 Esslöffel Amaranth (gepoppt)

Die genannten Mengen beziehen sich auf eine runde Backform mit 24 cm Durchmesser. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.
HINWEIS: Je nach Größe deiner Backform kann die Backzeit variieren.

Diese Torte ist eine fruchtige Variante des Dessertklassikers Tiramisu. Zwischen lockeren Biskuitböden, versteckt in einer Mascarpone-Quark-Creme, befindet sich ein leckeres Apfelkompott mit Zimt.

Den Ofen auf 190°C O/U vorheizen. Einen Backring auf 24 cm Durchmesser einstellen und auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Lochblech setzen.


Das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen. Dann den Zucker langsam dazugeben und etwa 4 Minuten weiterrühren. In einer separaten Schüssel Eigelb mit der kleinen Menge Zucker, Zimt und Vanilleextrakt 5 Minuten cremig rühren. Nun den Eischnee und das gesiebte Mehl im Wechsel unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in den vorbereiteten Backring füllen, mit dem gesiebten Puderzucker bestreuen und im vorgeheizten Ofen für 22-25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Dann mit einem Backformmesser rauslösen, auf ein Geschirrtuch stürzen und vollständig erkalten lassen.

Die Äpfel entkernen und in feine Stücke schneiden. Den Zucker in einem Topf bei mittelhoher Hitze karamellisieren lassen. Mit dem Apfelsaft vorsichtig ablöschen. Die Äpfel, den Zimt, Zitronensaft und das Vanilleextrakt zufügen und einrühren. Etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Stärke mit dem Wasser verrühren und in die Apfelmasse einrühren. Einmal kurz aufkochen lassen, damit die Stärke binden kann. Zur Seite stellen und komplett abkühlen lassen.

Kaffee und Mandellikör oder -sirup verrühren und erkalten lassen.

Mascarpone mit dem Puderzucker und Vanilleextrakt glattrühren. Dann den Quark einrühren. Die Sahne langsam zugießen und mit dem Sanapart steifschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.

Den Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit der Kaffeetränke bestreichen. Etwas Creme auf dem Tortenboden verteilen. Dabei auch einen etwa 1 cm hohen Cremerand aufspritzen. In die Mitte die Hälfte des Apfelkompotts füllen. Den nächsten Boden auflegen, tränken und ebenfalls wie beim ersten Boden etwas Creme verteilen und den Cremerand spritzen. In die Mitte das restliche Kompott füllen und glattstreichen. Dabei aufpassen, dass die Äpfel von außen nicht zusehen sind. Den geraden Deckel tränken und mit der Oberseite nach unten auf die Creme legen. Tipp: Jetzt die Torte für 2 Stunden kühlen und dafür gerne einen Tortenring darumlegen.

Mit der restlichen Creme die Torte außen glattstreichen und die Oberfläche betupfen. Mit dem Kakao, Zimtpulver und Amaranth bestreuen. Die Mokkabohnen auflegen. Bis zum Verzehr, aber mindestens für 2 Stunden, in den Kühlschrank stellen. Viel Spaß beim Nachmachen, eure Sally!

Tipp

Damit der Kakao nicht auf einmal durch das Sieb fällt, kann vorher etwa 1 EL trockener Reis in das Sieb gelegt werden.

Du wolltest schon immer etwas mehr über uns erfahren? Dann höre dir jetzt unseren Podcast an. Wir freuen uns auf dich.

Sallys Welt Podcast