Zwetschgentarte mit Baiser-Rosen

Drucken
45 Min. 50 Min. 2 Std.  Drucken

Zwetschgentarte mit Baiser-Rosen

Mürbeteig

250 g Mehl
75 g Zucker
125 g kalte Butter
1 Prise Salz
2  Eigelbe
Abrieb von 1 Orange

Füllung

30 g Grieß
650 g Zwetschgen
5 EL Zucker (nach Belieben)
0,5 TL Zimt

Baiser

3  Eiweiß
1 Prise Salz
75 g Zucker
75 g Puderzucker

Die genannten Mengen beziehen sich auf eine runde Backform mit 26 cm Durchmesser. Bitte gebe hier die Maße deiner Backform an.

Jetzt umrechnen Umrechner zurücksetzen

Eine Tarte an sich ist bereits wunderschön – verziert mit Baiserrosen gleich noch viel hübscher. Die Tarte wird mit einem feinen Mürbeteig mit Orangenaroma hergestellt und mit Zwetschgen gefüllt. Auch eine Füllung mit Lemoncurd, Orangecurd, Äpfeln oder Birnen würde hervorragend passen. Die Dekoration wird mit Baiser gemacht, welcher als Rose aufgespritzt wird.

Verknete das Mehl mit dem Zucker, der Butter, dem Salz, den Eigelben und dem Abrieb der Orangenschale zu einem geschmeidigen Mürbeteig und stelle ihn abgedeckt für 1 Stunde kühl.

Halbiere die Zwetschgen und entferne den Kern.

Knete den Mürbeteig erneut durch und rolle ihn auf etwa 32 cm aus. Besprühe die Tarteform mit Hebeboden mit Backtrennspray und lege den Mürbeteig hinein. Bestreue den Teig mit dem Grieß – dieser saugt die Flüssigkeit der Zwetschgen gut auf. Lege die Zwetschgen hinein und bestreue sie mit Zucker und Zimt.

Backe die Tarte nun im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U für etwa 30 Minuten vor.

Schlage das Eiweiß mit dem Salz steif. Siebe den Puderzucker und rühre ihn langsam mit dem anderen Zucker ein. Rühre die Baisermasse so lange, bis sie steif ist und glänzt. Fülle sie in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle ein.

Nimm die Tarte aus dem Ofen und spritze Rosen aus Baiser darauf.

Backe die Tarte im Ofen bei 150°C Heißluft in 15-20 Minuten fertig.

Lasse sie abkühlen und serviere sie.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3

Kontakt