Chili-Cheese-Burger / feuriger Burger mit Chili-Tomatensoße und Heumilchkäse

Selbst gemachte Burger sind der Hit und schmecken viel besser als bei McDonalds und Burger King.

Zubereitung: 1 Std.

Zutaten für 6 Burger:

Chili-Tomatensoße:

500 g Cocktailtomaten
1 kleine Zwiebel
1 TL getrocknete Oregano
50 ml Apfelessig
25 g brauner Zucker
½ TL Salz
1 Prise Pfeffer
2-4 Habanero-Chilis
1 Prise Zimt
Muskatnuss
½ TL Senfsaat
4 Fenchelsamen
1 EL Olivenöl

Röstzwiebeln:

2 Zwiebeln
50 g Butter
50 g Rapsöl
70 g Mehl

Patty:

1 kg Rindfleisch
(Nacken, mind. 25 % Fett; für etwa 9 Patties – der Rest wird eingefroren)

zum Burger Schichten:

200 g Heumilchkäse
6 Burger Buns
200 g Eisbergsalat (in feinen Streifen)
6 eingelegte Gurken (in feinen Streifen)

Zubereitung:

Chili-Tomatensoße:
Halbiere die Tomaten mit einem Messer und lege sie in einen Topf. Stell den Herd auf mittelhohe Hitze, so dass die Tomaten warm werden und aufkochen. Schneide die Zwiebel in feine Würfel und füge sie zu den Tomaten hinzu. Lass die beiden Zutaten etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Röstzwiebeln:
Stelle währenddessen die Röstzwiebeln her.
Schneide die Zwiebeln in Halbringe und wende sie in Mehl. Erwärme die Butter mit dem Öl in einer Pfanne bei mittelhoher Hitze und brate die Zwiebeln in 2-3 Portionen darin an, bis sie kross und goldbraun sind.
Nimm sie aus dem Fett heraus, lass sie auf etwas Küchenpapier abtropfen und abkühlen.

Chili-Tomatensoße:
Passiere die Tomaten durch ein feines Haarsieb, um die Tomatenhaut zu entfernen und fülle die Tomatensoße wieder zurück in den Topf. Schneide die Chilis in feine Würfel und füge sie gemeinsam mit Oregano, braunem Zucker, Essig, Salz, Pfeffer, Zimt, Muskatnuss, Senfsaat und den Fenchelsamen hinzu. Lass die Soße erneut aufkochen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten lang köcheln.

Füge zum Schluss das Öl hinzu und lass die Soße abkühlen.

Patties:
Stelle aus dem Rindfleisch Hackfleisch her und forme daraus Patties, die etwa 150 g schwer sind. Ich bereite immer mehr Patties zu und friere sie auf Vorrat ein. Friere die Patties für mindestens 30 Minuten ein. So lassen sie sich besser grillen.
Grille die Patties – je nach Größe – auf jeder Seite für etwa 3-4 Minuten. Sie lassen sich einfach wenden, sobald sich eine Kruste gebildet hat. Lege jeweils 1 Scheibe Heumilchkäse auf die Patties und lasse den Käse kurz schmelzen.

Richte den Burger an:
Grille nach Belieben die Burger Buns auf dem Grill. Bestreiche die Unterseite mit der Soße. Lege den mit Käse belegten Patty darauf. Würze mit Salz und Pfeffer. Lege die knusprigen Zwiebelringe darauf. Verteile erneut etwas Soße darüber und belege den Burger mit fein geschnittenem Salat und sauren Gurken. Setze den Deckel auf und stecke nach Belieben einen Spieß hinein, damit nichts verrutscht.

Viel Spaß beim Nachkochen!
Eure Sally <3