Eistorte mit Vanille- und Zimtparfait / Naked Cake

Drei Biskuitböden sind gefüllt mit einem Vanilleparfait und einem Zimtparfait. Verfeinert ist die Eistorte mit Espresso.

Zubereitung: 1 Stunde
Backzeit: 25 Min.
Kühlzeit: 11 Stunden

Zutaten für eine 24 cm Torte:
Biskuit:

4 Eier
4 EL heißes Wasser
1 Pr. Salz
½ TL Vanilleextrakt
120 g Zucker
75 g Mehl
75 g Stärke
1 EL Kakao
2 TL Backpulver
1 Pr. Zimt

Vanilleparfait:
6 g Agartine (oder 2 Bl. Gelatine)
100 ml Wasser
2 Eier (Gr. M)
2 Eigelbe (Gr. M)
1 TL Vanilleextrakt
80 g Zucker

Zimtparfait:
6 g Agartine (oder 2 Bl. Gelatine)
100 ml Wasser
2 Eier (Kl. M)
2 Eigelb (Kl. M)
2 TL Zimt
80 g Zucker

für beide Parfaits:
500 ml Schlagsahne

Zum Tränken:
Kaffee & Kaffeelikör

Dekoration:
200 g Sahne
2 TL San Apart
50 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:
Biskuit:

Eier, heißes Wasser, Salz, Vanilleextrakt und Zucker in 4-5 Min. weißcremig rühren. Mehl, Stärke, Kakao, Backpulver und Zimt durch ein Sieb streichen und kurz mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig in einen Tortenring füllen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C für ca. 25 Min. backen. Danach abkühlen lassen. Tortenboden 2 mal durchschneiden.

Vanilleparfait:
Eier, Eigelbe, Zucker und Zimt verrühren und in der Küchenmaschine 5 Min. auf höchster Stufe verrühren und dabei die Maschine auf 80°C stellen. Nach 5 Min. die Hitze ausschalten und die Masse kalt rühren, bis sie wieder etwa 25°C angenommen hat.

Zubereitung ohne Küchenmaschine:
Eier, Eigelbe, Zucker und Zimt in einer großen Metallschüssel verrühren und über einen Topf mit kochendem Wasser 5 Min. mit dem Handrührgerät verrühren. Danach vom Wasserbad herunter nehmen und kalt rühren.

Inzwischen die Agartine mit dem kalten Wasser verrühren und in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. 2 Min. sprudelnd kochen lassen und dann vom Herd herunter ziehen.

Sahne steif schlagen und kühl stellen.

Ein paar Esslöffel der Eiermischung zur Agartine geben und verrühren. Dann die Agartinemischung mit der restlichen Eiermischung verrühren.

Die Hälfte der Sahne unter das Vanilleparfait heben.

Torte füllen:
Tortenboden auf einen Tortenretter legen und mit einem sauberen Tortenring umschließen. Den Tortenboden nach Belieben mit Espresso tränken. Vanilleparfait hinein füllen und zweiten Tortenboden auflegen. Diesen ebenfalls mit Espresso tränken. Torte für 1 Stunde kühl stellen.

Inzwischen das Zimtparfait herstellen. Die Herstellung gleicht der Herstellung des Vanilleparfaits, nur dass statt des Vanilleextrakts Zimtpulver verwendet wird.

Zimtparfait auf dem zweiten Tortenboden verteilen. Den dritten Tortenboden umdrehen, mit Espresso tränken und dann wieder umdrehen und auf die Torte setzen. Die Torte für mindestens 10 Stunden, am besten über Nacht kühlen.

Torte dekorieren:
Zartbitterkuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und in heißes Wasser hängen bis die Kuvertüre geschmolzen ist.
Sahne mit San Apart steif schlagen und auf die Torte streichen. Eine kleine Spitze des Gefrierbeutels weg schneiden und die Torte mit der Schokolade bespritzen, sofort mit einer Gabel Muster ziehen und marmorieren. Etwas Kuvertüre fein hacken und die Torte mit den Schokoladenspänen dekorieren. Zum Servieren den Tortenring lösen.

Tipp:
Die Torte kann gleich verzehrt werden oder mit dem Tortenring und abgedeckt im Gefrierfach gelagert werden. Länger als 2 Wochen würde ich die Torte nicht aufbewahren, damit sie nicht den Geschmack verliert.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Sally <3