Giotto-Marzipankuchen mit Äpfeln

Zubereitung: 30 Min.
Backzeit: 55 Min.

Zutaten für einen 24 cm Kuchen:
3 Äpfel
3 EL Zitronensaft
40 g gehackte Mandeln
2 EL Zucker

Teig:
300 g Marzipanrohmasse
175 g Butter
1 Pr. Salz
½ TL Vanilleextrakt
175 g Zucker
3 Eier
300 g Mehl
1,5 TL Backpulver
3 EL Milch
3 P. Giotto-Pralinen

Guss:
4 EL Puderzucker
1,5 EL Zitronensaft
1 P. Giotto

 

Zubereitung:
Einen Backrahmen oder eine Springform mit Backpapier auskleiden. Äpfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Diese mit dem Zitronensaft vermengen und die Apfelscheiben in der Backform kreisförmig auslegen.
Mandeln mit Zucker in einer Pfanne karamellisieren und über den Äpfeln verteilen.

Marzipan fein raspeln und mit Butter, Salz, Vanille und Zucker cremig rühren. Eier zufügen und kurz einrühren. Mehl, Backpulver und Milch zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf den Äpfeln verteilen und die Giotto-Pralinen darüber verteilen und etwas eindrücken.

Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 160°C etwa 55 Min. backen, anschließend komplett abkühlen lassen und aus der Form stürzen, damit die Seite mit den Apfelstücken oben ist.

Puderzucker und Zitrone verrühren und über den Kuchen streichen. Giotto-Pralinen halbieren und den Kuchen damit dekorieren.

 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Sally <3