Zur Startseite gehen

Zeppole mit Crema Pasticcera / Backen mit Sally und Lidl #23

  • Zubereitungszeit: 45 min
  • Back-/Kochzeit: 20 min

- ANZEIGE -

Die italienische Küche hat auch was süßes Gebäck angeht sehr viel zu bieten. Wie zum Beispiel die Zeppole aus Sizilien. Sie erinnern an Windbeutel, bestehen aus frittiertem Brandteig und sind mit leckerer Vanille-Creme (Crema Pasticcera) gefüllt. Die Zeppole kommen so auch bei Kindern super an und eignen sich perfekt als Fingerfood für den italienischen Abend mit Freunden.

Zubereitung

Crema Pasticcera

Gib etwas Milch in einen kleinen Topf und verrühre sie mit den Eigelben, dem Zucker, der Stärke und dem Vanilleextrakt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Gib nun die übrige Milch und die Sahne dazu stelle den Herd auf mittelhohe Hitze und lasse die Creme unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Das dauert ca. 5 bis 6 Minuten.

Streiche die Creme durch ein Haarsieb und fülle sie in einen flachen Teller. Decke sie dann direkt an der Oberfläche ab, damit sich keine Haut bildet.

Stelle in der Zwischenzeit den Brandteig her.

1.

Gib etwas Milch in einen kleinen Topf und verrühre sie mit den Eigelben, dem Zucker, der Stärke und dem Vanilleextrakt, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Gib nun die übrige Milch und die Sahne dazu stelle den Herd auf mittelhohe Hitze und lasse die Creme unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Das dauert ca. 5 bis 6 Minuten.

Streiche die Creme durch ein Haarsieb und fülle sie in einen flachen Teller. Decke sie dann direkt an der Oberfläche ab, damit sich keine Haut bildet.

Stelle in der Zwischenzeit den Brandteig her.

Brandteig

Gib das Wasser mit der Butter und dem Salz in einen Topf. Lasse die Masse aufkochen und füge dann das gesamte Mehl auf einmal hinzu. Dadurch bildet sich ein großer Teigklumpen. Rühre den Teig 1 bis 2 Minuten, bis sich ein weißer Belag auf dem Boden bildet. Dieser Vorgang nennt sich Abbrennen. Der Teig sollte nun schön geschmeidig sein und keine „Mehlnester“ mehr beinhalten.

Fülle den Teig in eine große Rührschüssel um, reibe die Zitronenschale darüber und lasse ihn kurz abkühlen. Hierfür kannst du ihn kurz verrühren, damit der heiße Dampf entweichen kann.

Rühre ein Ei nach dem anderen für jeweils 1 Minute in den Teig ein, damit es sich gut mit dem Teig verbindet.

1.

Gib das Wasser mit der Butter und dem Salz in einen Topf. Lasse die Masse aufkochen und füge dann das gesamte Mehl auf einmal hinzu. Dadurch bildet sich ein großer Teigklumpen. Rühre den Teig 1 bis 2 Minuten, bis sich ein weißer Belag auf dem Boden bildet. Dieser Vorgang nennt sich Abbrennen. Der Teig sollte nun schön geschmeidig sein und keine „Mehlnester“ mehr beinhalten.

Fülle den Teig in eine große Rührschüssel um, reibe die Zitronenschale darüber und lasse ihn kurz abkühlen. Hierfür kannst du ihn kurz verrühren, damit der heiße Dampf entweichen kann.

Rühre ein Ei nach dem anderen für jeweils 1 Minute in den Teig ein, damit es sich gut mit dem Teig verbindet.

Frittieren

Fülle das Sonnenblumenöl in einen großen Topf und erhitze es auf etwa 160°C bis 170°C.

Tauche nun einen Eisportionierer in das heiße Öl. Entnimm damit Teigkugeln und lege sie in das Öl. Alternativ kannst du zum Formen der Kugeln auch 2 Teelöffel oder einen Spritzbeutel verwenden. Gib nicht zu viele Teigkugeln gleichzeitig in das Öl damit es nicht zu schnell abkühlt. Backe die Zeppole nun etwa 5 bis 6 Minuten lang bis sie goldbraun sind. Nimm sie dann aus dem Öl und lasse sie auf Küchenpapier abtropfen und etwas abkühlen.

1.

Fülle das Sonnenblumenöl in einen großen Topf und erhitze es auf etwa 160°C bis 170°C.

Tauche nun einen Eisportionierer in das heiße Öl. Entnimm damit Teigkugeln und lege sie in das Öl. Alternativ kannst du zum Formen der Kugeln auch 2 Teelöffel oder einen Spritzbeutel verwenden. Gib nicht zu viele Teigkugeln gleichzeitig in das Öl damit es nicht zu schnell abkühlt. Backe die Zeppole nun etwa 5 bis 6 Minuten lang bis sie goldbraun sind. Nimm sie dann aus dem Öl und lasse sie auf Küchenpapier abtropfen und etwas abkühlen.

Füllen

Rühre die Crema Pasticcera mit einem Schneebesen kurz durch, fülle sie in einen Spritzbeutel mit einer großen Fülltülle, stich mit der Tülle ein kleines Loch in die Zeppole und fülle sie mit der Creme. Alternativ können die Zeppole auch aufgeschnitten und mit einem Löffel gefüllt werden.

Bestreue die Zeppole mit etwas Puderzucker und serviere sie am besten frisch. Viel Spaß beim Nachmachen, eure Sally!

1.

Rühre die Crema Pasticcera mit einem Schneebesen kurz durch, fülle sie in einen Spritzbeutel mit einer großen Fülltülle, stich mit der Tülle ein kleines Loch in die Zeppole und fülle sie mit der Creme. Alternativ können die Zeppole auch aufgeschnitten und mit einem Löffel gefüllt werden.

Bestreue die Zeppole mit etwas Puderzucker und serviere sie am besten frisch.

Video

Zutaten

Crema Pasticcera

200 g Milch
3 Eigelb / Eigelbe
70 g Zucker
25 g Speisestärke
50 g Sahne

Brandteig

250 g Wasser
60 g Butter
0.3 TL Salz
200 g Mehl
5 Ei / Eier
0.5 TL Zitrone / Zitronen (Abrieb)

Zum Frittieren

2 l Sonnenblumenöl

Zum Servieren

50 g Puderzucker

Einkaufsliste

Du möchtest die Zutaten als Einkaufsliste speichern?
Diese und weitere Funktionen findest du in meiner App für Android-und iOS:

AppStore.svgGooglePlay.svg

0 von 0 Bewertungen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten! zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten! zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten!