Zur Startseite gehen

Selbstgemachte Tomatenbrühe/ Resteverwertung

  • Back-/Kochzeit: 3 h

Tomatenreste sind viel zu schade, um weggeschmissen zu werden. In diesem Rezept zeige ich euch, wie man aus den Resten eine leckere Tomatenbrühe zaubern kann. Diese kann man dann beispielsweise zum Würzen von Soßen oder zum Verfeinern von Gerichten verwenden.

Zubereitung

Tomatenbrühe herstellen

Um Tomatenbrühe herzustellen, kannst du Tomaten entsaften, daraus Soße kochen, Ketchup herstellen oder sie anderweitig verwenden. Alle Reste, die dann im Sieb landen (durch das Passieren), kannst du dörren und hast somit keinen Abfall.

Streiche die Tomatenreste auf die Silikonmatten des Dörrautomaten. Dörre die Masse etwa 2–3 Stunden, bis sie komplett trocken ist. Zerkleinere sie in einem Mixer und fülle sie in ein luftdichtes Gefäß ab.

Viel Spaß beim Nachmachen,
eure Sally <3

1.

Um Tomatenbrühe herzustellen, kannst du Tomaten entsaften, daraus Soße kochen, Ketchup herstellen oder sie anderweitig verwenden. Alle Reste, die dann im Sieb landen (durch das Passieren), kannst du dörren und hast somit keinen Abfall.

2.

Streiche die Tomatenreste auf die Silikonmatten des Dörrautomaten.

3.

Dörre die Masse etwa 2–3 Stunden, bis sie komplett trocken ist.

4.

Zerkleinere sie in einem Mixer und fülle sie in ein luftdichtes Gefäß ab.

Video

Zutaten

Zutaten

Tomatenreste

Einkaufsliste

Du möchtest die Zutaten als Einkaufsliste speichern?
Diese und weitere Funktionen findest du in meiner App für Android-und iOS:

AppStore.svgGooglePlay.svg

0 von 0 Bewertungen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.

zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten! zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten! zum Newsletter anmelden & tolle Aktionen erhalten!